Friedrich-Bödecker-Preis

Der Friedrich-Bödecker-Preis wird alle zwei Jahre für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur vergeben. Die Verleihung erfolgt im Rahmen eines Autorentreffens auf Einladung des Friedrich-Bödecker-Kreises. Es können ausgezeichnet werden:

Autor*innen, die durch ihr Schaffen zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendliteratur beitragen, indem sie neue Inhalte und Formen entwickeln,

Übersetzer*innen, die in hervorragendem Maße Anteil an der Internationalität unserer Kinder- und Jugendliteratur haben,

Illustrator*innen, denen eine überzeugende Verbindung von Literatur und graphischer Gestaltung gelingt,

Verleger*innen oder Lektor*innen, die in ihrem Programm wesentliche Entwicklungen auf jugend-literarischem Gebiet einleiten,

Kritiker*innen, die im besonderen Maße die kritische Auseinandersetzung mit der Jugendliteratur pflegen,

Wissenschaftler*innen, die durch ihre Arbeiten zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendliteratur beitragen,

Verbände, Organisationen, Ausschüsse, die sich auf diesem Gebiet besondere Verdienste erwerben.

Der Friedrich-Bödecker-Kreis geht bei der Stiftung dieses Preises davon aus, dass das Buch nicht alleinige Verbreitungsform der Kinder-‚ und Jugendliteratur ist. Besondere Leistungen auf den Gebieten Theater, Hörspiel, Graphic Novel oder Film können also gleichberechtigt bei der Vergabe des Preises berücksichtigt werden.

Bisherige Preisträger:

1972 Christine Nöstlinger / Boy Lornsen

1974 Gerold Anrich / Dr. Heinrich Pleticha

1976 Wolfgang Gabel

1978 Renate Welsh

1980 Gisela Kalow / Achim Bröger

1982 Prof. Dr. Klaus Doderer

1984 Josef Guggenmos

1986 SCHÜLER-EXPRESS des ZDF

1988 Ingeborg Bayer

1990 Hans-Georg Noack

1992 Christa Spangenberg / Hans Frevert

1994 Arnulf Zitelmann

1996 Herbert Günther

1998 Mirjam Pressler

2000 Benno Pludra

2002 Tilman Röhrig

2004 Hans-Joachim Gelberg

2006 Sigrid Zeevaert

2008 Manfred Schlüter

2010 Archiv für Kindertexte in Halle

2012 Georg Bydlinski

2014 Anja Tuckermann

2016 Carolin Philipps / Patrick K. Addai

2018 Inge Meyer-Dietrich / Margret Steenfatt

2020 Ibrahima Ndiaye

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis