Aufgaben und Ziele

Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Niedersachsen (FBK) engagiert sich seit mehr als sechzig Jahren für die Leseförderung und Literaturvermittlung in der schulischen und außerschulischen Bildung. Er will Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern und ein breites Angebot an Zugängen schaffen. Denn Lesen trägt wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung bei und ist Grundvoraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe.

Die Begegnung mit Schriftsteller*innen ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine besonders intensive Auseinandersetzung mit dem Lesen, der Sprache und dem Entstehungsprozess von Literatur. Die Vermittlung von Autorenbegegnungen mit Lesung und Gespräch bildet deshalb den Schwerpunkt unserer Arbeit. Allein in Niedersachsen vermitteln wir im Jahr rund 1000 Autorenbegegnungen und erreichen damit mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche. Die Begegnungen finden in Schulen, Bibliotheken und vielen anderen Einrichtungen des öffentlichen Lebens statt. Wir unterstützen bei der Vor- und Nachbereitung und leisten Hilfe bei der Organisation und Finanzierung. Zudem geben wir Input zur kritischen Auseinandersetzung mit Literatur, zum Umgang mit Büchern und digitalen Medien.

Neben der Vermittlung von Autorenbegegnungen engagieren wir uns in weiteren Projekten der Literaturvermittlung, darunter Schreibwerkstätten, Schreibworkshops, Jugendbuchwochen und Literaturfestivals oder das Bundesprojekt "Kultur macht stark".

Für Autor*innen sind wir eine wichtige Vermittlungsplattform, die ihnen den lebendigen Austausch mit ihrem Publikum ermöglicht und einheitliche Honorarsätze garantiert. Hier ergänzen sich Leseförderung und Literaturförderung.

Für alle, die sich in Niedersachsen in Kindertagesstätten, Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen und anderen Einrichtungen der kulturellen Bildung für die Leseförderung und Literaturvermittlung engagieren, sind wir erster Ansprechpartner.

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis